top of page

14600K OC lohnt es sich? | Im Vergleich mit AMD Ryzen 7 7800X3D



Oft kaufe ich mir Produkte aus Neugier und so war es auch im Fall des INTEL Core i5-14600K. Wie gut lässt sich eine Mainstream-CPU im Jahr 2023 / 2024 wohl übertakten? Reicht es um mit einem AMD RYZEN 7 7800X3D mithalten zu können? Alles das seht ihr in dem unten verlinkten Video. Viel Spaß beim anschauen.




Fazit

Mein Fazit zum Thema OC mit einem INTEL Core i5-14600K ist, es kann sich lohnen, es muss aber nicht. Mit einem CPU-Takt von 5.7 GHz auf allen P-Cores des 14600K lässt sich somit definitiv noch einiges aus Raptor Cove Architektur herausholen. In den Bechmarks zeigt sich dann auch die zusätzliche Leistung, welche wir durch das OC gewinnen. Allerdings ist der Zugewinn an Leistung nicht so hoch, das man es im Spiel geschehen merken würde, zumindestens nicht bei der von mir gewählten Auflösung in der ich Spiele. Würden wir die Auflösung reduzieren, wäre sicherlich der ein oder andere FPS zusätzlich noch drin. In Benchmarks wie in Cinebench oder in Anwendungen wie Shotcut, kann man den Zugewinn an Leisung sehen und auch messen. Allerdings kommt das Ganze dann auch mit einem höheren Stromverbrauch daher. Für mich persönlich lohnt sich der Zeitgewinn nicht.

Dennoch muss ich festhalten, dass es einen wahnsinnigen Spaß macht seine CPU zu übertakten und somit noch etwas Leistung herauszuholen. Leider ist es heutzutage nicht mehr möglich Einsteiger CPUs wie zb. einen i3-14100 zu übertakten. Dort wäre der Gewinn an FPS deutlicher zu spüren, da diese und auch andere CPUs von Werk aus einen noch geringeren CPU-Takt haben. Ich hoffe sehr, dass Intel dort in Zukunft wieder etwas offener wird und uns den Spaß gönnt :)

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page