top of page
  • AutorenbildTobias

CORSAIR VENGEANCE DDR5 5600 EXPO - Dezente Optik mit ein bisschen OC Potenzial

Das Jahr neigt sich dem Ende und die Preise von DDR5 Speicher sinken immer weiter, was DDR5 mit unteranderem immer Interessanter macht. Das ist mitunter ein Grund, warum wir uns in diesem Test die VENGEANCE DDR5 5600 mit EXPO Profil anschauen. Wir haben die Module nicht nur auf dafür passenden X670/B650-Mainboards angeschaut, sondern auch auf einem Z790-Mainboard, dem ASRock Z790 Livemixer. Allerdings findet Ihr die Infos dazu erst demnächst bei uns. In diesem Video schauen wir uns erstmal an, wie sich der Arbeitsspeicher auf einigen Sockel AM5 Mainboards schlägt. Wir wünschen euch viel Spaß dabei.




Fazit

Lohnt sich DDR5? Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Tests haben gezeigt, dass es auf die Situation ankommt. Allerdings muss man auch sagen, dass es bei AMDs neuster Plattform nicht die Möglichkeit gibt DDR4 zu verbauen und wir daher auf jeden Fall zu DDR5-Arbeitsspeicher greifen müssen. Die VENGEANCE DDR5 mit EXPO von CORSAIR sind auf jeden Fall eine gute Wahl unserer Meinung nach. Sie lassen sich nicht nur ausreichend Übertakten in Kombination mit einem AMD RYZEN 7 7700X, sondern können sich auch sehen lassen und dürften dank ihrer neutralen Optik auch in fast jeden Build hineinpassen. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die gerinige Höhe auch sehr ausladende Kühler kein Problem sein sollten.

Vorweg kann ich euch auch schon sagen, dass das Laden des EXPO Profils auch auf dem ASRock Z790 Livemixer funktioniert hat und der Arbeitsspeicher dort auch ohne Probleme gelaufen ist. Wie gesagt, gibt es demnächst auch ein Video dazu.

6 Ansichten0 Kommentare
bottom of page