top of page
  • AutorenbildTobias

Meine Erfahrungen mit der AMD RX 7900 XTX - Es geht definitiv besser!

Da mich persönlich interessiert wie sich Grafikkarten, vor allem Grafikkarten von zwei unterschiedlichen GPU-Herstellern verhalten, konnte ich mich nicht zurückhalten eine AMD RX 7900XTX zu kaufen. Bei der von mir gekauften Karte handelt es sich um eine SAPPHIRE RX 7900 XTX im MBA-Design (Made by AMD). Dabei handelt es sich um die Karte, die aktuell eher negativ auf sich aufmerksam macht. Ob es auch bei mir Temperatur-Probleme gab, erfahrt Ihr in diesem Video. Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen.

Fazit

Bei mir hat sich die SAPPHIRE RX 7900XTX eigentlich nicht so schlecht geschlagen. Probleme mit den Temperaturen hatte ich nicht, allerdings war die Karte auch nur horizontal verbaut. Was mir allerdings aufgefallen ist, ist das das MBA-Design sehr am Powerlimit hängt und dementsprechend die Taktraten je nach Auslastung nicht wie versprochen sind. In War Thunder waren es im schlimmsten Fall sogar unter 2100MHz. Sobald allerdings das PowerTarget um 15 Prozent angeboben wurde, sahen die Taktraten deutlich besser aus. Allerdings geht das noch besser mit einigen Custom Karten wie der SAPPHIRE RX 7900XTX NITRO+, ein Video folgt bald dazu. Ansonsten schlägt die Karte sich ziemlich gut, vor allem in Call of Duty Modern Warfare 2 (2022). Dort ist sie im Prinzip so schnell wie eine NVIDIA GeForce RTX 4090 welche deutlich teurer ist. In Spielen mit Ray Tracing lief es allerdings dann etwas schlechter, dessen sollte man sich bewusst sein. Aktuell würde ich aber von dem MBA-Design abraten, da wir noch nicht wirklich Wissen, welche Chargen es alle betrifft. Hier ist Geduld eine Tugend :). Zu den RX 7900XTX Modellen im Custom Design könnt ihr allerdings greifen.


+ Preis

+ Lautstärke ist für ein 2.5-Slot Design in Ordnung

+ Kaum Spulenfiepen

+ Kompakte Karte


- Taktraten teilweise unter Angaben

- Einige Karten von Temperatur-Problemen betroffen

144 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page