top of page
  • Roy

Thermaltake The Tower 200 - Außergewöhnlich....gut?


Als erstes muss man hier zunächst klären, um was es sich beim Tower 200 von Thermaltake handelt. Ja, es ist ein ITX-Gehäuse, obwohl auch manche mATX-Boards passen, aber das kommt sehr auf das Board an und wird daher auch nicht offiziell beworben. Für ein ITX-Case ist es auch zu groß, aber dennoch kleiner als die meisten MIDI-Tower. Außerdem bietet es ein starke Airflow-Orientierung, sind doch seine Seiten, mal abgesehen vom Glas-Panel in der Front, allesamt perforiert. Richtig interessant wird es aber, wenn man sich die Orientierung der Grafikkarte anschaut. Diese hängt sozusagen im Gehäuse mit den Monitoranschlüssen nach oben gerichtet. Dies führt dazu das der Tower 200 auch Platz für ein ATX-Netzteil, Grafikkarten bis zu 380mm Länge und eine 280mm-AiO-Wasserkühlung...und das alles in einem Gehäuse, das gerade einmal 537mm hoch, 300 mm breit und 280mm tief ist.


Ein paar clevere Features bietet das Gehäuse, welches für einen Preis zwischen 120-140 Euro über die Ladentheke wandert, auch. Eine integrierte Stütze für eure Grafikkarte, clevere Kabelmanagement-Lösungen, nahezu werkzeuglose Zerlegbarkeit, und und und....


Darüber aber mehr noch im Video. Ich wünsche euch viel Spaß beim Schauen!





16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page